Rechtsanwalt Medizinrecht Leipzig

Rechtsanwalt Dr. iur. Torsten Nölling

Dr. Torsten Nölling ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht. Er ist Gründer der Kanzlei Nölling – Leipzig – Medizinrecht.

Seit Beginn seiner beruflichen Tätigkeit im Jahr 2008 ist Dr. Torsten Nölling auf das Medizinrecht spezialisiert. Die Berechtigung zur Führung der Bezeichnung Fachanwalt für Medizinrecht erhielt er unmittelbar nach Ablauf der vorgeschriebenen dreijährigen Berufszugehörigkeit 2011.

Geboren im Jahr 1980 in Marburg studierte Dr. Torsten Nölling an der Technischen Universität Dresden und der Masaryk-Universität Brünn (CZ) Rechtswissenschaften. Im Anschluss an die Erste Juristischen Staatsprüfung in Sachsen absolvierte Dr. Torsten Nölling das Referendariat in Baden-Württemberg, u.a. mit Stagen an der deutschen Botschaft Tiflis (Georgien) und einer medizinrechtlich ausgerichteten Kanzlei. Die Promotion erfolgte an der Juristenfakultät der Universität Leipzig mit einer Arbeit zu wissenschaftlich-medizinischen Leitlinien.

Nach Lehrjahren in zwei angesehenen, hochspezialisierten Medizinrechtskanzleien in Karlsruhe und Köln gründete Dr. Torsten Nölling im Jahr 2015 die Kanzlei Nölling – Leipzig – Medizinrecht. Dort konzentriert er sich weiterhin stringent auf die Beratung und Vertretung von Ärzten und Zahnärzten, Krankenhäusern, Apotheken und weiteren Leistungserbringern im Gesundheitswesen. Für diese eng umgrenzte Mandantschaft bietet die Kanzlei einen umfassenden Service mit dem Anspruch, die Mandanten in allen Fragen ihres Berufslebens rechtlich zu beraten und zu begleiten. Ziel und persönliche Motivation ist dabei die Zufriedenheit der Mandanten.

Dr. Torsten Nölling war Redakteur der Fachzeitschrift ArztRecht und ist vielfach als Autor medizinrechtlicher Fachbeiträge und Referent für medizinrechtliche Fragestellungen aktiv.

Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht und der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein.

Veröffentlichungen von Dr. Torsten Nölling

Beratungsgebiete

Kontakt